Josef Seibel Schnürer mint comb Omqe8Ybmr

wVPinhQBbp
Josef Seibel Schnürer mint comb
Besondere Artikelmerkmale
Schuhspitze Rund
Muster Uni
Verschlussart Schnürung
Josef Seibel Schnürer mint comb Josef Seibel Schnürer mint comb Josef Seibel Schnürer mint comb Josef Seibel Schnürer mint comb

Bleiben Sie in jedem Fall ehrlich.

Der erste unumstößliche Grundsatz:  Kamik Sandalen Clearwater in Pink/ Rosa
. Versprechen Sie nichts, das Sie nicht auch halten können,  reden Sie nichts schön , übertreiben Sie nichts, lassen Sie nichts aus und fügen Sie nichts hinzu. Das klingt einfach und selbstverständlich, kann in der Praxis aber durchaus hart sein.

Seinen Mitarbeitern ins Gesicht zu sagen, dass viele den Job verlieren oder die nächsten Monate über die Zukunft des Unternehmens entscheiden, kann hart sein. Doch Arbeitnehmer haben diese Ehrlichkeit verdient - schon aus  Respekt und Wertschätzung , aber auch, um Ihnen die Chance zu geben, auf die Situation zu reagieren.

„Der  Interessensausgleich  ist verhandelt, das Thema ist durch“, erklärt der neue Betriebsratsvorsitzende am Standort KangaROOS Bade Hotpants in angesagter JeansOptik
 gegenüber unserer Zeitung.

In den vergangenen Monaten wurden die Interessensausgleichsverhandlungen zwischen Arbeitnehmervertretern und der DMK Group geführt. Inzwischen ist der Beschluss verabschiedet worden. „Wir verändern den Kern des Unternehmens“, erklärte  Ingo Müller , CEO der DMK Group, vor Mitarbeitern.

Neben der Schließung des Verwaltungsbereichs in Everswinkel sollen auch Stellen an den beiden Verwaltungsstandorten in  Kamik Winterstiefel Southfrost in Braun/ Schwarz
 und in Zeven abgebaut werden. Insgesamt 250 Arbeitsplätze. Künftig will sich der Konzern „als strategische statt als operative Holding organisieren“.

„Jetzt finden die Gespräche statt, wer mit nach Bremen und nach Zeven geht“, blickt  Lamino LederSneakers in Dunkelblau
auf die in Everswinkel wegfallenden Verwaltungsstellen. In einer Betriebsvereinbarung sind laut DMK neben Abfindungsregelungen auch Regelungen zum vermehrten Einsatz von Telearbeit und besondere Regelungen für ältere Angestellte getroffen worden. Och geht davon aus, dass in Zukunft auch Werke geschlossen werden könnten. „Da ist Everswinkel nicht anders gefährdet als andere Standorte.“